Reiseinfos Galapagosinseln

Anreise:
Um nach Galapagos zu reisen bieten verschiedene nationale Airlines Ihren Dienst an.
Ab Guayaquil und Quito gibt es entsprechende Flüge nach Baltra. Dort beginnen alle unsere Touren. 
Gern arrangieren wir das Ticket für Sie. 
Wer ab Europa anreist kann z.B. mit Iberia ein Kombiticket erwerben in dem das Galapagosticket bereits
enthalten ist. Bitte fragen Sie an

Kleidung:
Die Wetterbedingungen auf den Galapagos Inseln können wechselhaft sein. Deshalb ist es wichtig gute und
vielseitige Outdoorbekleidung mitzuführen.
Denken Sie an Fleece Bekleidung, eine Regenjacke sowie Kopfschutz. 

Wir möchten alle Gäste bitten Kleidung in Natur und Tarnfarben mitzuführen. Stellen Sie sich vor wie es ausschaut in neongelb oder pink durch eine Seelöwen-kolonie zu wandern. Wir möchten die Tiere nicht erschrecken und uns wie Profis verhalten. 


Einige Wanderungen gehen über Lavasteine. Deshalb ist es Wichtig ein paar gute Wanderschuhe einzupacken. 
Für Strandwanderungen jedoch empfiehlt sich ein paar Sandalen oder Crocks. 

Die Sonneneinstrahlung ist sehr stark. Daher bitte starke Sunblocker und Lippenschutz mitführen.
Polarisierende Sonnenbrille nicht vergessen !
Auch Insektenschutzmittel sollte nicht vergessen werden sowie eine keine Reiseapotheke. 
Auf Santa Cruz und Isabella befinden sich jeweils kleine Krankenhäuser für den Notfall. 

Weitere nützliche Gegenstände sind eine Trinkflasche sowie eine Kopf Lampe.
Ein Fernglas gehört ebenfalls zur Ausrüstung. 

Ansonsten bringen Sie bitte kein unnötiges Gepäck mit. Die Transfer Boote haben nur eine begrenzte
Lade Kapazität.  In Puerto Ayora kann man am Ende der ersten Woche einen Waschsalon nutzten um
verschmutzte Wäsche zu reinigen ! Es gibt Supermärkte und Shops in denen man hygienische Mittel / Seife,
Shampoo etc. erwerben kann. 

 

Be green!

• Bitte nehmen Sie einen kleinen Transportbeutel mit um Ihre benutzten
   Batterien oder    andere umweltschädlichen Gegenstände wieder mit nach
   Europa zu nehmen. 

• Hinterlassen Sie auf keinen Fall Müll oder organische Reste auf den Inseln
   die Sie besuchen.

• Entsorgen Sie alles in den Orten, am besten im Hotel.

• Fragen Sie Ihren Guide falls Sie umwelttechnische Fragen haben

• Füttern Sie keine Tiere!



Plant for the planet !

Darwin Expeditions Galapagos pflanzt pro Gast, der an einer Rundreise teilnimmt, 100 Bäume im tropischen Äquatorialgürtel. Derzeit bepflanzen wir Flächen an den Hängen des Mt. Kenyas direkt auf dem Äquator.
 


Natürlich können Sie Ihre Bäume besuchen. Fragen Sie uns! 


Schnorcheln:

Für die Tage am Wasser und die Schnorchelausfahrten raten wir eine kleine Schnorchelausrüstung mitzuführen.
Die auf den Booten vorhandene Ausrüstung passt meist nicht und ist selten gut gewartet.
Wer keine Ausrüstung mitführen möchte kann diese auch im Ort ausleihen. 
Eine kleine Unterwasserkamera wird sicherlich sehr nützlich sein, da Seelöwen sehr verspielt sind und mit etwas Glück bis vor die Kamera kommen. 


Strom:
Die Stromversorgung mit 110 V ist gewährleistet wenngleich es immer mal wieder zu Stromausfällen
kommen kann. Die Steckdosen sind USA Norm, denken Sie an einen Adapter. 

Internet:
Wireless ist an einigen Orten auf beiden Inseln verfügbar. 

Telefon:
Da nicht alle Handy Systeme auf Galapagos funktionieren und auch Sim Cards aus Ecuador nicht in allen
Telefonen funktionieren, besteht die Möglichkeit von Sabinas Telefon aus zu telefonieren bzw. angerufen zu werden.
Wir lesen den jeweiligen Gebührenverbrauch ab. Auf Wunsch arrangieren wir ein Miet-Handy mit Sim Card für
20 USD / Woche. Dies kann dann jeweils nach Bedarf mit Kredit aufgeladen werden. 

Gesundheit:
Auf den Galapagosinseln gibt es keine Seuchen oder Malaria. Gelegentlich kommen Fälle von Denge Fieber vor. 
Wir raten jedem Reisenden zu überprüfen ob die Tetanus Impfung noch wirksam ist. Desweiteren sollte man stets
gegen Hepatitis geimpft sein. Auf Galapagos gibt es keine giftigen Tiere, nur eine giftige Pflanze.
Darüber werden wir Sie nach Ankunft informieren. 

Die Einreisebestimmungen der Galapagosinseln verbieten die Einfuhr von frischen Obst , Pflanzen oder Saatgut ! 
Desweiteren sagen die Galapagos Bestimmungen aus, dass es verboten ist Tiere anzufassen oder zu füttern.
Es ist verboten Souvenirs oder Mitbringsel auszuführen, die tierischen oder pflanzlichen Ursprungs sind sowie
Steine und Mineralien.

Foto:

Auf Galapagos ist es möglich endlos zu fotografieren. Die Motive sind schier unerschöpflich. Daher sollten Sie eine breite Palette an Linsen mitführen für alle Situationen.
Auch genügend Speicherkarten und Festplatten sollten vorhanden sein. 

Bitte denken Sie stets daran, dass es untersagt ist Tiere mit Blitz zu fotografieren. Die Guides sind dazu verpflichtet dies akribisch zu überwachen!
 
Für die Bootsfahrten empfehlen wir einen Spritzwasserschutz für die Ausrüstung und einen „Drybag“. Ein Fotorucksack ist sehr sinnvoll für die Wanderungen auf den Inseln. 
Ein Stativ sollte keinesfalls fehlen. 
Denken Sie an eine kleine Unterwasserkamera ! 

 

Achtung:
Fotografen die ein kommerzielles Interesse an der Vermarktung Ihres Bild / Videomaterials haben müssen eine entsprechende
Genehmigung des Nationalparks einholen.

Alle Galapagos Guides sind gehalten zu kontrollieren ob sich Fotografen und Video Filmer auffällig verhalten. Es kann daher
vorkommen das Sie gefragt werden ob Sie Profi Fotograf sind. Melden Sie sich also bitte vorher bei uns um nach den Abläufen zu
fragen falls Sie kommerzielles Interesse an der Verwendung Ihres Material haben. Wir informieren Sie gerne. 

Weitere Infos auf Anfrage, falls wir etwas vergessen haben. 
Ein detailliertes Briefing über das Verhalten auf den Inseln und während der Ausflüge werden wir nach Ankunft auf Galapagos
geben, sowie bei den täglichen Aktivitäten.